Kerygma

Es ist erstaunlich, dass gerade viele römisch-katholisch geprägte Christ*innen aber auch Protestant*innen nicht wissen, was sie von Seiten der jeweiligen Systematik her verpflichtet sind, im Rahmen ihrer Mitgliedschaft zu glauben, zu fühlen und zu denken.

Nicht selten entwickelt sich im Gespräch mit Pfarrer Becker über das je einschneidende Thema bei den Fragenden überhaupt ein klarer Umriss über die Bedeutung der Fragestellung. Mit Sicherheit ist es in unserer Kirche auf Grundlage der Lehrfreiheit für die Geistlichen wesentlich einfacher, Fragen über und aus dem erdumrundenen Christentum zu bearbeiten und ggf. zu beantworten. Aber aus dieser Freiheit erwächst auch eine große Verantwortung gegenüber dem/der Fragenden.